Nougat-Plätzchen

Zubereitung

1. 2 Backbleche mit Backpapier belegen. Backofen auf 180 Grad, Ober/Unterhitze (160 Grad Umluft) vorheizen.

2. Nougat in Stücke schneiden. Mehl, Backpulver, Butter, Puderzucker, Vanillezucker, Eigelbe, Salz und Nougatstücke in eine Rührschüssel geben. Zu einem glatten Teig verkneten.

3. Den Teig und die Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen und den Teig ca. 3 mm dick ausrollen. Große und kleine Weihnachtsbäume (6 cm und 3 cm Höhe) ausstechen und mit wenig Abstand auf die Bleche legen. Übrigen Teig verkneten, erneut ausrollen, ausstechen und auf ein Blech legen.

4. Das Blech mit den kleinen Bäumen in den mittleren Einschub des Backofens schieben und ca. 6 Minuten hellbraun backen. Das Blech mit den großen Keksen danach ca. 10 Minuten hellbraun backen. Die Kekse herausnehmen und auskühlen lassen.

5. 120 g Puderzucker mit Zitronensaft zu einer weichen Glasur verrühren. Die Kekse von einer Seite in die Glasur eintunken und mit einem Pinsel abstreifen. Auf das Blech legen.

6. Die übrige Glasur mit dem übrigen Puderzucker zu einer dicken Glasur verrühren. In ein Spritztütchen füllen und Gittermuster auf die weiche Glasur der Tannenbäume spritzen. Mit Nonpareilles garnieren.

7. Die Kekse trocknen lassen und in luftdicht verschlossenen Dosen aufbewahren. Sie halten 3-4 Wochen.

Zubereitung: 70 Min. | Backen: kleine Kekse ca. 6 Min.,  große Kekse ca. 10 Min.

 

Zutaten für ca. 40 Stück:

Für den Teig:
90 g gekühlter Niederegger Sahnenougat
250 g Weizenmehl, Type 405 + 20 g zum Bestreuen
½ TL Backpulver
150 g Butter
90 g Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker
2 Eigelbe (Gr. M)
1 Prise Salz

Für die Glasur:
200 g Puderzucker
2 EL Zitronensaft
½ EL rote Nonpareilles
½ EL weiße Nonpareilles

Zurück zur Übersicht